Frisbeesport-Nachrichtensplitter fünf, Oktober 2020

USV Jena verzichtet auf Aufstieg

Das Open Ultimate-Team des USV Jena „Paradisco“ hat in der Indoor-Saison 2020 den Aufstieg von der 3. Liga Südost in die 2.Liga Süd erreicht. Am ersten Spiel-Wochenende kam dabei aber ein Spieler zum Einsatz, der bereits in einer anderen Liga für ein anderes Team gespielt hatte. Den übrigen Team-Mitgliedern von “Pardisco Jena” war das zum Zeitpunkt des Spielens jedoch nicht bekannt. Die Ultimate-Abteilung des DFV sanktionierte daraufhin den Spieler. Da es gemäß der aktuell gültigen Satzung des DFV keine Regelungen für einen derartigen Fall gibt, verzichtet das Team “Paradisco Jena” im Sinne des Spirit of the Game und in Absprache mit dem DFV-Vorstand auf den Aufstieg. Stattdessen steigen nun die zweitplatzierten Schwabinger Frisbee Buam auf.

Das Team “Paradisco Jena” bleibt für die nächste ausgespielte Indoor Ultimate-Saison Open auf Platz 1 der 3. Liga Südost gesetzt. Zugleich appelliert es an den DFV das Meldesystem so zu verbessern, dass es technisch nicht möglich ist für dieselbe Person zwei Spielerprofile mit unterschiedlichem Verein anzulegen. Die Satzung und Rechtsordnung sollten ursprünglich schon bei den für Anfang April geplanten Jahresversammlungen des DFV und der Ultimate-Abteilung geändert werden, wobei auch der Punkt „Aberkennung von Siegen“ aufgenommen werden sollte. Leider wurden die Sitzungen und somit diese Aktualisierungen infolge der Corona-Pandemie vertagt und sind daher noch nicht beschlossen. Die Sitzungen werden nun, wie jüngst berichtet, Anfang November online durchgeführt.

Disc Golf Pro Tour kooperiert zum Finale erneut mit TV-Sender

Die Disc Golf Pro Tour (DGPT) hat mit ESPN2-Network ein zweistündiges Programm über das Tourfinale vom 15. bis 18. Oktober in Charlotte (North Carolina, USA) vereinbart, das im November im US-Free-TV ausgestrahlt werden wird. Das hat die Produktionsgesellschaft JomezPro mitgeteilt, die das Material zusammen mit Disc Golf Network und Bluefoot Entertainment erstellt. Bereits im August gab es an vier aufeinanderfolgenden Tagen eine vierstündige Produktion auf CBS Sports Network vom Turnier „Dynamic Disc Open“ aus Emporia (Kansas, USA, der DFV berichtete). Das ESPN2-Programm wird das Finale der Männer und der Frauen abdecken, inklusive zahlreicher Hintergrundberichte. Dies führt zu einer Rekordauszahlung von 15.000 US-Dollar für den ersten Platz in beiden Divisionen. Daneben wird es auch eine Live-Berichterstattung der gesamten Veranstaltung auf Disc Golf Network geben, mit Postproduktionen am jeweils nächsten Tag auf JomezPro, GK Pro und Gatekeeper Media.

Neuer Disc Golf-Parcours nördlich von Flensburg

Im dänischen Ensted, nördlich von Flensburg, eröffnet am 23. Oktober 2020 ein neuer, zehn Bahnen umfassender Disc Golf-Parcours. Darüber berichtet das Portal nordschlwesiger.dk in deutscher Sprache. Vorgestellt wird der Initiator Kim Gude-Hansen, der den Sport während seiner Ausbildung in Esbjerg kennen gelernt und ihn auch schon in den USA gespielt hat. Unterstützung erhielt er von Finn Pedersen, dem Vorsitzenden der Pfadfinder und einer Ensted-Gruppe, der auch hinter dem „Ensted Naturpark“-Projekt steht. Korb Nummer eins befindet sich an der Hütte der Pfadfinder am Naturpark. Geplant ist, dass auch Schulen und andere Institutionen die Anlage benutzen können. – Wer nicht ganz so weit fahren möchte, findet weiter südlich an der A7 kurz vor Neumünster eine erst in diesem Sommer neu befestigte Disc Golf-Anlage beim SV Boostedt mit neun Bahnen. Der Vorsitzende der Disc Golf-Abteilung Kai Christophersen hat erst Ende August ein Video zur Vorstellung des Parcours auf Youtube hochgeladen.

Ideenwettbewerb für Sport an der frischen Luft

Ein Projekt an der Justus-Liebig-Universität Gießen beschäftigt sich mit Ideen, was Menschen dazu bringen könnte, wieder mehr Sport an der frischen Luft zu machen? Dazu hat Ergin Bodur vom Lehrstuhl für Technologie-, Innovations- und Gründungsmanagement zusammen mit einem Start-up einen Fragenbogen aufgesetzt, der innovative Ideen für sportliche Aktivitäten an der frischen Luft abfragt. Der oder die Ideengeber*in für die beste eingereichte Idee erhält nach Abschluss des Wettbewerbs die Möglichkeit weiterzuentwickeln und das aus der Idee entwickelte „Gewinnerprodukt“ zu erhalten. Ergin Bodur verwendet die innovativen Ideen auch für seine Master-Thesis. Zur Teilnahme (eine Idee vorausgesetzt) werden nur etwa 15 Minuten Zeit benötigt. Alle Angaben bleiben anonym und werden ausschließlich für wissenschaftliche Forschungszwecke verwendet. Hier geht es zur Teilnahme am Ideenwettbewerb.


«